Aktuelles

Denkmalpflege – Fördermöglichkeiten ausschöpfen

Mittelvergabe in Kulturausschussitzung - Noch kaum Anträge aus dem Landkreis Freising

Anlässlich des ZAMMA-Festivals hat der Kulturausschuss des Bezirks Oberbayern heute im Schafhof in Freising getagt. Dort wurde auch über die Fördermittel für Denkmalpflege entschieden, insgesamt wurden 1,68 Mio Euro verteilt. Aus dem Landkreis Freising wurden kaum Anträge gestellt, nur eine einzige Maßnahme wird nun mit gut 3000 Euro bezuschusst. CSU-Bezirksrat Simon Schindlmayr ruft daher dazu auf, die Fördermöglichkeiten besser auszuschöpfen: „Auch im Landkreis Freising gibt es zahlreiche erhaltenswerte Baudenkmäler. Wir wollen ihren Fortbestand sichern und unterstützen deshalb Bauherren und Eigentümer bei Erhalt und Sanierung!“ Der Bezirk zahlt bis zu 20% bzw. höchstens 50 000 Euro für den Mehraufwand, der durch die Bewahrung eines Baudenkmals entsteht. Diese Förderung kann für Privatgebäude ebenso wie für öffentliche Bauten in Anspruch genommen werden. Auch Kirchenbauten sind oft besonders erhaltenswert und erhalten die Förderung.

Eine weitere Sitzung des Kulturausschusses mit Ausschüttung von Fördermitteln findet im November 2015 statt. Ansprechpartner für die Förderung ist die Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern, im Internet zu finden unter http://fachberatung-heimatpflege.bezirk-oberbayern.de/. Bezirksrat Simon Schindlmayr: „Gerade Kommunen und Kirchengemeinden sollten die Fördermöglichkeiten ausschöpfen. Sie haben Verantwortung für öffentliche Bauten und öffentliche Mittel gleichermaßen. Der Bezirk unterstützt sie dabei.“


Zurück
Jul 9, 2015 Kategorie: Bezirk Oberbayern Erstellt von: simon